Tourismusanalyse 2018 – Immer mehr Fernreisen

Reisen gilt als die populärste Form des Glücks. Doch Krisen und Terroranschläge haben zu einer Verunsicherung innerhalb der Bevölkerung geführt. Wo fühlen sich Urlauber derzeit noch sicher und wohl? Hat sich das Reiseverhalten der Deutschen über die Jahre verändert? Was waren die Top Reiseziele 2017 im in In- und Ausland? Wie viel Geld gaben die Deutschen für ihren Urlaub aus? Wie lange blieben sie vor Ort? Und wohin wird es die Urlauber in der Reisesaison 2018 ziehen?

Antworten hierauf gibt die vorliegende 34. Deutsche Tourismusanalyse der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. Für diese wurde ein repräsentativer Querschnitt der deutschen Bevölkerung – über 3.000 Personen ab 14 Jahren – in persönlichen face-to-face Interviews zum eigenen Reiseverhalten befragt.

Technische Daten der 34. Deutschen Tourismusanalyse

Anzahl und Repräsentanz der Befragten: 3.000 Personen ab 14 Jahren in Deutschland
Befragungszeitraum: Dezember 2017 / Januar 2018
Befragungsinstitut: GfK Marktforschung/Nürnberg

Bitte beachten Sie auch unseren aktuellen Newsletter „Forschung aktuell“ zur 34. Deutschen Tourismusanalyse auf der Website der STIFTUNG FÜR ZUKUNFSTFRAGEN.