Fernreisemarkt 2016

Fernreisemarkt seit 10 Jahren stabil

Fernreiseziele 2016

Stagnation auf hohem Niveau

Von 100 Reisenden wählten als Ziel für ihre Haupturlaubsreise:

  
Fernreiseziele 19915.0
Fernreiseziele 19968.0
Fernreiseziele 20019.0
Fernreiseziele 200610.7
Fernreiseziele 201110.7
Fernreiseziele 201511.3
Fernreiseziele 201611.4

Der Fernreisemarkt behielt auch 2016 seine Faszination. So liegt der Anteil derjenigen Urlauber, die 2016 ein Fernreiseziel für ihren Haupturlaub wählten, mit 11,4 Prozent weiterhin auf hohem Niveau. Das beliebteste Fernreiseziel ist mit Abstand Nordamerika. Im Vergleich zum vergangenen Jahr konnten die USA und Kanada mit 3,1 Prozent deutlich mehr Besucher verzeichnen (2015: 2,3%). Dies liegt neben der grundsätzlichen Faszination des Landes u.a. an den stark ausgebauten Angeboten seitens der Reiseveranstalter und einem starken Euro-Dollar-Wechselkurs. Rückgänge mussten im Jahresvergleich die Reiseziele in Asien – Fernost (2016: 1,9%, 2015: 2,6%) hinnehmen. 

Dagegen verloren erstmals seit Jahren die nordafrikanischen Feriengebiete in Ägypten, Marokko und Tunesien keine weiteren Marktanteile. Allerdings wird es noch einige Jahre dauern, bis die Reisedestinationen an der südlichen Mittelmeerküste ihre Höchststände aus den 1990er und 2000er Jahren wieder erreichen – und auch nur dann, wenn keine weiteren Terroranschläge vor Ort passieren.

Insgesamt ist festzuhalten, dass die Zahl der Fernreisenden sich innerhalb der letzten 25 Jahren mehr als verdoppelt, im Jahresvergleich zu 2015 jedoch nur geringfügig zugenommen hat. Eine Fernreise bleibt für viele Bundesbürger ein Traumurlaub, den sich jedoch auch zukünftig nur ein kleiner Teil der Reisenden leisten kann oder will.

Die beliebtesten Fernreiseziele 2016

Von 100 Reisenden wählten als Ziel für ihre Haupturlaubsreise:

  
Fernreiseziele gesamt11.4
  
Nordamerika3.1
Nordafrika2.2
Mittelamerika / Karibik1.9
Asien – Fernost1.9
Asien – Naher / Mittlerer Osten0.9
Ozeanien0.5
Südamerika0.5
Sonstige0.4