Reisebilanz 2019

Drei von fünf Bürgern sind verreist

Reisebilanz 2019

Reisefrequenz der Bundesbürger gleichbleibend hoch

Von je 100 Befragten haben 2019 eine Reise von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen:

  
Gesamtbevölkerung 199257
Gesamtbevölkerung 199556
Gesamtbevölkerung 199854
Gesamtbevölkerung 200152
Gesamtbevölkerung 200352
Gesamtbevölkerung 200850
Gesamtbevölkerung 201052
Gesamtbevölkerung 201357
Gesamtbevölkerung 201657
Gesamtbevölkerung 201961

„Urlaub bleibt die populärste Form des Glücks“ – und auf dieses Glück wollten auch im Jahr 2019 die meisten Bundesbürger nicht verzichten. So unternahmen in der vergangenen Reisesaison 61 Prozent der Deutschen wenigstens eine Urlaubsreise von mehr als fünf Tagen Dauer. Die Gesamtreiseintensität sank damit im Vergleich zum Vorjahr leicht um ein Prozent (2018: 62%), bleibt jedoch im Langzeitvergleich auf einem hohen Niveau.

Am reisefreudigsten zeigten sich in der vergangenen Reisesaison Familien und kinderlose Paare. Von ihnen waren mehr als sieben von zehn mindestens einmal unterwegs. Auffällig war zudem die hohe Zahl der Mehrfachurlauber. So waren 21 Prozent der Bundesbürger in der Reisesaison 2019 zweimal unterwegs und 19 Prozent packten noch häufiger ihre Koffer.

Reisebilanz nach Lebensphasen

Paare und Familien reisen am meisten

Von je 100 Befragten haben 2019 eine Reise von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen:

  
Gesamtbevölkerung61
Junge Erwachsene61
Paare72
Familien70
Singles58
Jungsenioren55
Ruheständler55

Reisebilanz 2019

40 Prozent fahren mindestens zwei Mal im Jahr in den Urlaub

Von je 100 Befragten haben 2019 ... Reise(n) von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen:

 Eine ReiseZwei ReisenDrei oder mehr ReisenKeine Reise
Reisehäufigkeit 202021211939