Reisedauer 2019

Mit der Entfernung steigt auch die Verweildauer

Reisedauer im 10-Jahres-Vergleich

Zeit vor Ort nimmt weiter ab

Von je 100 Reisenden blieben bei ihrer Haupturlaubsreise durchschnittlich ... Tage in:

 20192009
   
Reiseziele gesamt12.313.0
Inland 9.310.2
Europa12.714.1
      Griechenland11.815.0
      Skandinavien12.215.0
      Spanien12.714.2
      Italien12.112.5
      Türkei14.214.4
      Österreich11.411.0
Fernreisen17.417.7

Durchschnittlich 12,3 Tage waren die Deutschen in ihrem Haupturlaub im Jahr 2019 unterwegs. Im 10-Jahres-Vergleich zeigt sich eine Reduzierung des Urlaubs um etwa einen Tag. Auch wenn hierbei in fast alle Destinationen kürzer verreist wurde, bleiben die Unterschiede groß. So dauert ein Urlaub im Inland nur etwa halb so lange wie eine Fernreise. Und innerhalb Europas stieg mit der Entfernung fast auch immer die Verweildauer – während die Gäste in der Türkei über 14 Tage blieben, dauerte ein Urlaub in Österreich nur etwa 11 Tage. Für Fernreisen planten die Bundesbürger mit 17,4 Tagen nach wie vor die längste Zeit ein. 

Am längsten verreisten in der Reisesaison 2019 mit über zwei Wochen die jüngeren Bundesbürger zwischen 18 und 24 Jahren, und auch Ruheständler genossen eine überdurchschnittlich lange Urlaubsreise. Der Haupturlaub kinderloser Paare dauerte dagegen nur 11,6 Tage und die Haupturlaubsreise eines Singles nur gut 10 Tage.

Reisedauer nach Lebensphasen

Junge Erwachsene sind am längsten unterwegs

Durchschnittliche Dauer der Haupturlaubsreise im Jahr 2019:

  
Gesamtbevölkerung12.3
Junge Erwachsene15.4
Familien12.8
Paare11.6
Singles10.3
Jungsenioren12.2
Ruheständler13.5