Tourismusanalyse 2022 – Die Reiselust kehrt zurück

  1. Reiseintensität steigt wieder: Etwa jeder Zweite ist verreist. Mehr Details
  2. Hauptgrund von Nicht-Reisenden: Corona-Pandemie. Mehr Details
  3. Jeder zweite Reisende wählte Urlaubsziele im Inland. Mehr Details
  4. Spanien und Italien waren beliebteste Auslandsdestinationen. Mehr Details
  5. Fernreisemarkt stagniert auf niedrigem Niveau. Mehr Details
  6. Reisedauer steigt wieder langsam an. Mehr Details
  7. Tageskosten in Deutschland höher als in Europa. Mehr Details
  8. Mehr als die Hälfte hat feste Reiseabsichten für 2022. Mehr Details
  9. Deutschland bleibt auch 2022 das beliebteste Reiseziel. Mehr Details
  10. Corona beeinflusst fast jede Urlaubsplanung: Sorge vor Stornierung größer als vor Infektion. Mehr Details

Für die nunmehr 38. Deutsche Tourismusanalyse der BAT-STIFTUNG FÜR ZUKUNFTSFRAGEN wurde ein repräsentativer Querschnitt der deutschen Bevölkerung von über 3.000 Personen ab 18 Jahren online zum eigenen Reiseverhalten im Jahr 2021, den Urlaubsabsichten für 2022 sowie den Erwartungen in Bezug auf Reisen in Corona-Zeiten im Dezember 2021 und Januar 2022 durch die GfK befragt.

Technische Daten der 38. Deutschen Tourismusanalyse 2022

Anzahl und Repräsentanz der Befragten: 3.000 Personen ab 18 Jahren in Deutschland
Befragungszeitraum: Dezember 2021 / Januar 2022
Befragungsinstitut: GfK Marktforschung/Nürnberg

Bitte beachten Sie auch unseren aktuellen Newsletter „Forschung aktuell“ zur 38. Deutschen Tourismusanalyse auf der Website der STIFTUNG FÜR ZUKUNFSTFRAGEN.