Reisebilanz 2021

Reisefrequenz erholt sich deutlich

Reisebilanz 2021

Reisefrequenz erholt sich deutlich

Von je 100 Befragten haben eine Reise von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen:

  
Gesamtbevölkerung 199052
Gesamtbevölkerung 199257
Gesamtbevölkerung 199556
Gesamtbevölkerung 199854
Gesamtbevölkerung 200152
Gesamtbevölkerung 200352
Gesamtbevölkerung 200851
Gesamtbevölkerung 200954
Gesamtbevölkerung 201054
Gesamtbevölkerung 201154
Gesamtbevölkerung 201256
Gesamtbevölkerung 201359
Gesamtbevölkerung 201458
Gesamtbevölkerung 201556
Gesamtbevölkerung 201659
Gesamtbevölkerung 201760
Gesamtbevölkerung 201865
Gesamtbevölkerung 201961
Gesamtbevölkerung 202037
Gesamtbevölkerung 202149

Seit mittlerweile zwei Jahren nimmt die Corona-Pandemie Einfluss auf den Alltag, die Arbeitswelt und auch den Urlaub vieler Bundesbürger. Nach einem deutlichen Einbruch von etwa 40 Prozent im Vergleich zu 2019 war 2020 nur gut jeder dritte Bürger wenigstens fünf Tage im Urlaub. Dieser Wert konnte in den vergangenen zwölf Monaten wieder deutlich gesteigert werden. 2021 packte fast jeder Zweite wenigstens einmal seine Koffer (49%).

Damit ist der Wert zwar immer noch der zweitniedrigste seit der Wiedervereinigung, zeigt aber gleichzeitig auch, welch hohen Stellenwert Urlaub und Verreisen für die Bundesbürger (wieder) haben. Nach einem Jahr der Entbehrung und Einschränkung galt trotz anhaltender Reisewarnungen in der abgelaufenen Saison für etwa jeden Zweiten das Motto: Reiselust statt Reisefrust.

Reisebilanz im Jahresvergleich

Fernreisen stagnieren

Von je 100 Reisenden haben ... eine Reise von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen:

 DeutschlandEuropaFernreise
199144524
199240529
199341518
199441509
1995385210
199641508
199739528
199838539
1999355410
200031599
200133579
200233598
200338547
200435568
2005325711
2006345511
2007345412
2008345412
2009365311
2010365212
2011355311
2012375111
2013365212
2014365112
2015315712
2016335512
2017335214
2018335512
2019344817
202056387
202150427